Wir set­zen al­les dar­an,
un­se­ren Pa­ti­en­ten die Le­bens­qua­lität zurück­zu­ge­ben, die sie durch ih­re Er­kran­kung ver­lo­ren ha­ben.

Pflegeleitbild

Das Leitbild und die Unternehmensphilosophie der Städtischen Klinikum Görlitz gGmbH bedeuten für die Mitarbeiter des Pflege- u. Funktionsdienstes in Bezug auf:

Patienten und Angehörige

Der Pflegedienst sieht die Patienten als Partner, indem er Respekt vor den Bedürfnissen, Wertvorstellungen, dem Glauben, den Sitten und Gewohnheiten des Einzelnen und dem Anspruch auf die Unverletzlichkeit seiner Persönlichkeit zeigt. An der Ausführung des Pflegeplanes sind beide – Pflegekraft und Patient – aktiv beteiligt. Familienmitglieder oder andere Bezugspersonen des Kranken haben die Möglichkeit in die Pflege einbezogen zu werden.

Pflegeverständnis

In unserem Klinikum werden die Patienten nach dem Konzept der Bereichspflege betreut.
Unterstützende Hilfe wird in dem Maße gegeben, wenn Patienten selbst nicht über die notwendige Kraft oder die erforderlichen Möglichkeiten verfügen. Patienten, die uns in ihrer letzten Lebensphase anvertraut sind, werden von den Pflegenden und Seelsorgern unter Einbeziehung ihrer Angehörigen würdevoll begleitet.
Fort- und Weiterbildung sind für unsere Arbeit Voraussetzung, um die Pflegequalität zu sichern und zu verbessern.

Umgang mit uns selbst und unseren Kollegen

Das Pflegepersonal arbeitet in menschlicher und fachlicher Akzeptanz. Es ist motiviert und engagiert, verantwortungsbewusst und fachlich qualifiziert.
Kompetente Begleitung erhalten die Auszubildenden während des Praktikums im Pflegebereich. Uns verbindet mit anderen Berufsgruppen das gemeinsame Ziel, unser Unternehmen im Sinne unserer Patienten zu erhalten und zu stärken.

Kostenbewusstsein

Ein wirtschaftliches Denken und Handeln muss bei allen Pflege- und Funktionsarbeiten mit der Qualität der Arbeit eine Einheit bilden.

Ausblicke der Pflege

Die Mitarbeiter des Pflegedienstes steigern ihre Professionalität, indem sie neue Pflegekonzepte erlernen, z. B. Bobath in der Pflege mit dem Ziel, abnorme Haltungs- und Bewegungsmuster der Spastik zu unterbrechen und in physiologische Bewegung überzuführen.

Basale Stimulation

  • Basal = am Körper/an der Basis
  • Stimulation = gezielte wahrnehmungsfördernde Information
  • Basale Stimulation entwickeln wir mit dem Patienten gemeinsam Kinästhetik
  • Ein Bewegungskonzept, das die Handlungs- und Bewegungsfähigkeit der Pflegeperson entwickelt, damit sie den Patienten zur gezielten Bewegung und Organisation seines Körpers führen kann.

Pflegende in den Funktionsbereichen

stellen sich den wachsenden Anforderungen der Medizintechnik, den Behandlungs- und Operationsmethoden und Therapieverfahren.