Wir set­zen al­les dar­an,
un­se­ren Pa­ti­en­ten die Le­bens­qua­lität zurück­zu­ge­ben, die sie durch ih­re Er­kran­kung ver­lo­ren ha­ben.

FAQ

Wir wissen, dass eine Behandlung in einem fremden Land für Sie als Patienten mit zahlreichen Fragen verbunden ist. An dieser Stelle möchten wir Antworten auf oft gestellte Fragen geben. Sollte eine passende Antwort auf Ihre Frage hier nicht dabei sein, oder Sie möchten mit einem unserer Mitarbeiter persönlich darüber sprechen, kontaktieren Sie uns. Unsere Mitarbeigter sprechen Polnisch.

An wen soll ich mich im Klinikum Görlitz mit meinen Anfragen bzw. allgemeine Fragen wenden?

Die polnischsprachigen Mitarbeiter des Case Management International stehen Ihnen gern zur Verfügung. Sie erreichen sie montags bis freitags in der Zeit von 07:30 bis 15:30 Uhr.

 

→ Ansprechpartner

Wie komme ich zum Klinikum Görlitz?

Nach dem Grenbzübergang Zgorzelec (PL) – Görlitz (D) folgen Sie der Beschilderung Richtung Autobahn / Klinikum. Parkplätze stehen Ihnen vor dem Klinikum zur Verfügung.

→ Lageplan

Welche Übernachtungsmöglichkeiten stehen den Angehörigen zur Verfügung?

Angehörige, die einen Patienten begleiten möchten, unterstützen wir bei der Suche einer Übernachtungsmöglichkeit in Görlitz. Wir haben eigene Rahmenbedingungen mit Pensionen und Hotels unterschiedlicher Kategorien. Von der einfachen, zweckmäßigen Pension bis hin zum Luxushotel. Sprechen Sie uns einfach darauf an.

Welche Behandlungsmöglichkeiten bietet das Städtische Klinikum Görlitz an?

Das Städtische Klinikum Görlitz bietet spezielle Untersuchungen und Behandlungen fokussiert auf die Bedürfnisse polnischer Patienten aus der Region. Hier finden Sie eine erste, kurze Übersicht unserer Leistungen.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch in anderen Fachbereichen gern zur Verfügung. Rufen Sie uns einfach an.

Welche Unterlagen benötigen Sie von mir als Patienten schon im Vorfeld der Untersuchungen bzw. Behandlungen?

Wir benötigen von Ihnen, falls vorhanden und von uns abgefragt, grundsätzliche alle neueren medizinischen Befunde und Medikamentpläne. Wenden Sie sich einfach vertrauensvoll an uns – wir beantworten alle Ihre Fragen.

Wie sieht ganz konkret der Weg von der Anfrage bis zur Untersuchung bzw. Behandlung aus?

Sie sollten den ersten Schritt unternehmen und uns mit Ihrer Angelegenheit kontaktieren. Nach einer ersten Schilderung Ihrer Symptomatik bestimmen wir in welcher Fachabteilung Ihnen am besten geholfen wird. Wir unterbreiten Ihnen einen Kostenvoranschlag und teilen Ihnen mögliche Untersuchungs- bzw. Behandlungstermine, Dauer der Behandlung etc. mit. Nach Annahme dieses Kostenvoranschlags, senden wir Ihnen erste allgemeine und spezifische Informationen per Mail oder Post zu. Falls keine Kostenübernahmeerklärung durch einen ausländischen Träger vorliegt muss der Kostenvoranschlag vor Behandlungsbeginn bezahlt werden. Weitere Fragen hierzu beantworten wir Ihnen gern telefonisch.

Am Untersuchungs- / Behandlungstag bitten wir Sie ca. 30 Min. vor dem vereinbarten Termin da zu sein. In dieser Zeit erledigen wir die Aufnahmeformalitäten und evtl. anstehende Zahlungen. Vergessen Sie bitte Ihre Dokumente nicht! Bringen Sie bitte Reisepass und alle ausgefüllten Formulare mit. Nach Ihrer Untersuchung bzw. Behandlung bekommen Sie in der Regel einen ersten kurzen Ärztebrief auf Deutsch. Gern übernehmen wir gegen Kostenbeteiligung eine Übersetzung der medizinischen Unterlagen ins Polnische.
Sollte die Kosten aufgrund medizinischer Notwendigkeiten gegenüber dem Kostenvoranschlag steigen, werden Sie (soweit möglich) informiert. Mehrkosten müssen durch Sie beglichen werden. Sollte die Behandlung günstiger als im Kostenvoranschlag dargelegt werden, erstatten wir Ihnen den Unterschied schnellst möglich.

Übernimmt die NFZ meine Behandlungskosten bei Ihnen?

Die NFZ übernimmt derzeit  die Kosten für eine Auslandsbehandlung nur, wenn die entsprechende Behandlung in Polen nicht oder mit zu langen Wartezeiten verbunden ist. Wenden Sie sich bitte an Ihre NFZ-Filiale.

Ich arbeite in einem anderen Land als Polen und bin dort versichert. Werden die Kosten der Behandlung durch die Krankenkasse bei der ich im Ausland versichert bin übernommen?

Beispiel: Sie arbeiten in den Niederlanden und möchten sich in unserem Krankenhaus behandeln.

Treten Sie bitte mit Ihrer dortigen Krankenkasse in Verbindung und beschaffen sich ein Formular E-112 oder E-106. Im Fall von Arbeitsunfällen beschaffen Sie sich bitte ein Formular DA1.
Krankenkassen westlicher europäischer Länder sind in der Regel kooperativ in dieser Hinsicht und übernehmen die Kosten für eine Behandlung. Gerne geben wir Ihnen telefonisch weitere Informationen dazu. Sprechen Sie uns an.

Wie bekomme ich ein Angebot von Ihnen? Wie sind die Zahlungsbedingungen?

Nach Ihrer Anfrage unterbreiten wir Ihnen schnellstmöglich ein Untersuchungs- bzw. Behandlungsangebot.

Welche sonstigen Ausstattungen habe ich im Klinikum?

Im Städtischen Klinikum Görlitz finden Sie unter Anderem eine Kappelle, einen Friseur, einen Zeitungsstand, etc. Sollten Sie besondere Wünsche / Ansprüche haben, sprechen Sie uns bitte an.

Wer betreut mich während meines Aufenthalts am Städtischen Klinikum Görlitz?

Sie werden während Ihres Aufenthalts von unseren Case Manager International betreut. Der Case Manager unterstützt Sie bei der Erledigung administrativer Vorgänge, begleitet Sie zu den einzelnen Terminen, erklärt Ihnen die weitere Vorgehensweise.

Kann ich Besucher empfangen?

Selbstverständlich können Sie Besucher empfangen. Die Besuchzeiten sind auf jeder Station unterschiedlich. Sprechen Sie uns an, wir helfen gern weiter.

Wie kontaktiere ich, als Angehöriger, den behandelnden Arzt?

Wenden Sie sich bitte an unser Case Manager International.

 

→ Ansprechpartner

Weiterempfehlung

Hinweis

Downloads


Klicken Sie auf die Abbildung um den Download zu starten (PDF-Format).

Flyer w Klinice Görlitz
Flyer Poród bez lęku w Klinice Görlitz