Wir set­zen al­les dar­an,
un­se­ren Pa­ti­en­ten die Le­bens­qua­lität zurück­zu­ge­ben, die sie durch ih­re Er­kran­kung ver­lo­ren ha­ben.

Einweiser / Ärzte

Ansprechpartner

Dr. med. Eric Hempel, Medizinischer Direktor
Telefon: +49 (0)3581 37-1940
E-Mail

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Städtische Klinikum Görlitz zählt als ostsächsisches Schwerpunktkrankenhaus mit großem Erfolg in der Diagnostik und Therapie seiner Patienten und einer ebenso reichen medizinischen Tradition zu den zuverlässigsten Partnern aller an der medizinischen Versorgung der Bevölkerung unserer Region Beteiligten. Wir sehen unsere Rolle dabei vor allem als Netzwerker, als Bindeglied zwischen den in der Patientenbetreuung engagierten Berufsgruppen, den medizinischen Fachrichtungen, den unterschiedlichsten Versorgungseinrichtungen oder den verschiedenen Versorgungssektoren unseres Gesundheitssystems. In diesem Zusammenhang stellen wir uns einer Vielzahl von Herausforderungen. Eine der Zukunftsaufgaben besteht darin, mit Ihnen als kooperierende Kollegen verstärkt in Kontakt zu treten sowie die konstruktive Zusammenarbeit fortzusetzen und zu vertiefen. Dies bezieht sich natürlich in erster Linie auf die Patientenversorgung. Wir stellen uns aber ebenso unserer Verantwortung in den Bereichen der medizinischen Aus-, Fort- und Weiterbildung

 

In der Kommunikation mit Ihnen als Partner aus der ambulanten oder stationären Patientenbetreuung liegt es uns besonders am Herzen, Ihre Vorstellungen, Wünsche, gern auch Ideen für eine möglichst optimale Versorgung der uns anvertrauten Patienten kennenzulernen. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir in einen intensiven Informationsaustausch und in zuverlässige Kooperationen treten. Unsere gemeinsame Aufgabe zum Wohle der Bürger unserer Heimat schließt auch uns selbst mit ein. Deshalb sehen wir es als unsere Aufgabe an, gemeinsam mit Ihnen die Gesundheitsstruktur der Region zu unser aller Nutzen zu gestalten. Dies betrifft die Informationswege über Patienten, die Untersuchungs- und Behandlungsabläufe, die Patientenüberleitung, aber auch den fachlichen Austausch von Wissen und Erfahrungen, gemeinsame Problemlösungen oder verlässliche Zusammenarbeit.

 

Die Basis für bestehende berufliche Beziehungen stellten bereits traditionell gegenseitiges persönliches Kennen und Vertrauen dar. Damit wir dies zukünftig noch intensivieren, lade ich Sie als unsere wichtigsten Partner herzlich zu den Gesprächsrunden des Medizinischen Direktors für die niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen sowie zu den Fortbildungsveranstaltungen der Kliniken, Institute und Zentren unseres Krankenhauses ein.