Wir set­zen al­les dar­an,
un­se­ren Pa­ti­en­ten die Le­bens­qua­lität zurück­zu­ge­ben, die sie durch ih­re Er­kran­kung ver­lo­ren ha­ben.

Anleitung für pflegende Angehörige nach Bobath und Kinästhetik

Bobath-Konzept:

  • Hinweise zum Umgang mit halbseitig gelähmten Patienten
  • Gespräch über individuelle Probleme des Patienten
  • praktische Tipps zur Hilfestellung beim Anziehen, Waschen, Essen usw. Handling und Transfer für den häuslichen Gebrauch, z. B. Lagewechsel im Bett, Bett - Rollstuhl, Gehen, Treppe
  • mögliche Hilfsmittel und deren Einsatz

Kinästhetik in der Pflege

hilft dem Pfleger sowie dem Patienten eigene Aktivitäten durch sinnvolle Bewegungshilfen zu entwickeln. Damit wird der Patient bewegt, anstatt geschoben. Er bewältigt die Angst am "bewegt werden", was wiederum seine eigenen Aktivitäten anregt bzw. unterstützt.

 

Kontakt zum Empfang: 03581 - 37 1111