Wir set­zen al­les dar­an,
un­se­ren Pa­ti­en­ten die Le­bens­qua­lität zurück­zu­ge­ben, die sie durch ih­re Er­kran­kung ver­lo­ren ha­ben.

Aktuelles

Girbigsdorfer Straße 1 - 3
02828 Görlitz

< Nächstes Mamma-Café am 24.05.2018
05.02.2018
Kategorie: Allgemein, Veranstaltungen, Pressemitteilungen_18, Pressemitteilungen, Hals- Nasen- Ohren- Klinik

Klinikum verschiebt Vortrag „Tinnitus & Hörsturz“

Görlitz, 5.2.2018


Der für den 7.2.2018 geplante Vortrag zum Thema Tinnitus und Hörsturz entfällt. Ein neuer Termin wird in Kürze bekannt gegeben.

 

Vor dem Hintergrund der heftig grassierenden Grippewelle verschiebt das Städtische Klinikum Görlitz den Bürgervortrag „Tinnitus & Hörsturz“. Er sollte am 7.2. stattfinden. Ein neuer Termin wird in Kürze bekannt gegeben. „Auch dies gehört zu den Maßnahmen, um Besucher, Patienten und Personal vor weiteren Ansteckungen zu schützen“, sagt der Kaufmännische Direktor, Thomas Lieberwirth. Innerhalb weniger Tage ist die Zahl bestätigter Influenza-Fälle unter den Patienten gestiegen. „Seit dem Wochenende hat sich insbesondere der Krankenstand beim Personal erhöht.“

 

Vorrangig werden daher weiterhin Notfälle und Patienten mit lebensbedrohlichen Erkrankungen behandelt. „Wir bitten um Verständnis, wenn Patienten mit verschiebbaren Behandlungen gegebenenfalls umbestellt werden müssen“, sagt der Medizinische Direktor des Klinikums, Dr. Eric Hempel. Nur so sei die Notfallversorgung für die Menschen in der Region gesichert.

 

Die Besucher und Angehörigen sind weiterhin aufgerufen, ihre Besuche einzuschränken. Beim Betreten und Verlassen der Zimmer sollen sie unbedingt die Hände desinfizieren. Entsprechende Desinfektionsspender sind in den Zimmern angebracht.